Manifesten mit Kübra

von Verena

Einen Hingeh-Tipp für die BerlinnerInnen gibt es heute: Die Buchpremiere zum MANIFEST DER VIELEN

Das Manifest der Vielen ist Gegengift und Pflichtlektüre: Um sich nicht abzuschaffen, muss Deutschland sich neu erfinden. Dreißig profilierte Autorinnen und Autoren schreiben über ihr Leben in Deutschland, über Heimat und Identität, über ihr Muslim- oder Nicht Muslim-Sein anlässlich der Sarrazin-Debatte. Ergebnis ist eine Vielfalt der Stimmen für „das Eigenrecht gelebten Lebens“ (Hilal Sezgin). Ein Abend mit Gesprächen, Lesung, Bar und Clubabend: Tanz den Sarrazin!

Mit dabei ist neben Hilal Sezgin, Feridun Zaimoglu und Mely Kiyak auch unsere Kolumnistin Kübra Gümüsay.
Los geht es um 19.30 im Maxim Gorki Theater. Eintritt 12 Euro




Tags: , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 24. Februar 2011 um 9:21 Uhr unter Inspiration, Kultur, Terminkalender. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.