Lesestoff zur #rp11

von Helga

Nach drei Panels am ersten Tag der re:publica 11 sind wir noch etwas platt. Fleißig darüber geschrieben hat schon Eva Ricarda Lautsch (auch bekannt als Stadtpiratin): „Shitstorm? You can do it.“ und „We are all open. Pluralismus in der deutschen Blogosphäre“. Bei letzterem war auch Kübra Gümüsay dabei – vorher hatte sie schon über ihre ersten Eindrücke der Blogger_innenkonferenz gebloggt.

Die Journalist_innen von ZDFneo hatte sich die Shitstorm-Panelbeschreibung augenscheinlich nicht durchgelesen, n-tv.de ließ aber nicht so leicht abschrecken. Eva Horn freut sich derweil schon auf heute abend: Ab 19 Uhr zeigt sie uns im Friedrichstadtpalast zusammen mit Nadine Lantzsch und Tessa Bücker, wie geflittert wird.




Tags: ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 14. April 2011 um 12:58 Uhr unter Netz(kultur). RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. […] die re:publica 2011 statt. Viele deutschsprachige Bloggerinnen waren diesmal wieder dabei, die Mädchenmannschaft hat einige Berichte zu den verschiedenen Panels gesammelt. Einen Bericht mit weiteren Links findet […]