Lesbische Geschichte sichtbar machen: „Wir wollten diese Gesellschaft provozieren“

von Magda

Die LESgenden Doku-Reihe erzählt filmisch die Geschichten von Lesben und kreiert somit ein Zeitzeugnis, in dem die Protagonistinnen selbst zu Wort kommen. In kurzen Filmporträts erzählen die Aktivistinnen über ihr Leben, ihre Politik und ihre Projekte. Manche sahen sich als Teil der Frauenbewegung, einige verorteten sich in der Lesbenszene, die den Heterosexismus der Frauenbewegung kritisierte, andere sind/waren weniger oder gar nicht an feministische und andere herrschaftskritische Kontexte gebunden. Besonders beeindruckt war ich vom Interview mit Monika Mengel, Gründungsfrau der 1. deutschen Lesbenband Flying Lesbians, in dem sie aus ihrer Perspektive den Zeitgeist der 1970er beschreibt.

Es ging uns nicht um Akzeptanz, es ging uns auch nicht darum, geduldet zu werden in dieser Gesellschaft, Es ging uns eigentlich um einen Angriff. Wir waren gegen diese plumpe Gesellschaft, gegen diese Form der Intoleranz, nicht nur uns gegenüber, sondern gegen viele Andere auch. Wir wollten diese Gesellschaft provozieren.

Ich konnte leider nicht herausfinden, wie viele Portraits noch geplant sind, hoffe aber, noch weitere spannende Geschichten zu hören. Es fällt allerdings auf, dass bisher ausschließlich weiße Lesben zu Wort kommen. Vielleicht sind ja noch Portraits mit Aktivistinnen wie z.B. Katharina OguntoyeMaisha M . Eggers oder Peggy Piesche geplant, um einen Teil von Bewegungsgeschichte sichtbar zu machen, der kaum in der Geschichtsschreibung Erwähnung findet: Aktivismus von Schwarzen/of Color lesbischen Feministinnen in Deutschland.

Die bereits veröffentlichten Folgen:

  • Folge 1: Monika Mengel, Gründungsfrau der 1. deutschen Lesbenband Flying Lesbians.
  • Folge 2: Carolina Brauckmann, Sängerin und Songwriterin.
  • Folge 3: Sarah Dienstag, Mitarbeiterin beim YouTube V-Log Nosy Rosie.
  • Folge 4: Susi Beckers, Golden Girl, verstarb im Juli diesen Jahres.
  • Folge 5: Ulrike Anhamm, Gründungsfrau von lespress.

LESGenden ist eine Kooperation von phenomenelle mit der Filmproduktionsfirma Sistas Inspiration und der Journalistin Sandra Doedter. LESgenden findet ihr auch auf Facebook.




Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Montag, 30. September 2013 um 9:00 Uhr unter Geschichte, Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Ein Kommentar

  1. […] auch schon bei der LESgenden-Dokumentationsreihe, die filmisch die Geschichten von Lesben in Deutschland erzählt, fällt auf, dass der Aktivismus […]