Kurz notiert zum Wochenanfang

von Katrin
Dieser Text ist Teil 42 von 357 der Serie Kurz notiert

Wieder ist einiges passiert in der vergangenen Woche.

Foto der Woche:
Fail Blog: Laundry WIN Die Waschanleitung dieser Jeans macht ein wenig stutzig. (gefunden bei FailBlog)

Hormone im Mineralwasser: Forscher untersuchten 20 Mineralwässer und fanden in zwölf von ihnen Östrogen-ähnliche Hormone in zu großen Mengen. „Allerdings mussten wir feststellen, dass Mineralwasser hormonell betrachtet in etwa die Qualität von Kläranlagenabwasser aufweist.“ – keine Gute Nachricht, die uns die Frankfurter Rundschau da präsentiert.

Klatsch und Tratsch: Die Tochter Sarah Palins hat sich wieder von ihrem Verlobten getrennt. – Mehr dazu auf Spiegel.de

Ebenso auf Spiegel.de gab es am Mittwoch diese sehr gute Auseinandersetzung mit der Geldmaschinerie rund um Libido-Medikamente für Frauen.

Wie feministe.us berichtete, behauptet die Katholische Kirche nun, dass die Waschmaschine zur Befreiung der Frau geführt habe… Aha aha

Das Mädchenblog stellt vor: eine sehr sympathische Comic-Reihe. Trouble X heißt sie. Und ist hier zu finden.

Okay, es gibt Dinge, die wollten wir nie wissen. Zum Beispiel, wie eine Angela-Merkel-Barbie aussehen würde… Aber es gibt immer jemanden, der meint, er müsste es mal probieren… Das kommt dann dabei rum:
Merkel-Barbie N24 (Bild über N24)

Auch absurd: Rosafarbene Taxis kutschieren künftig Frauen durch Beirut – wie AFP berichtet.

100 Jahre Experimentalfilme von Frauen – kleine Zeitung.at berichtet.

Das Fremdbild und das Selbstbild von Frauen im Islam  gehen meilenweit auseinander, wie Main-Spitze von einem Vortrag zum Frauentag zusammenfasst.




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Sonntag, 15. März 2009 um 19:36 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



6 Kommentare

  1. Judith sagt:

    Den Spiegelartikel zu den Libido-Medikamenten für Frauen habe ich mit gemsichten Gefühlen gelesen. Ich meine, klar, keine Frau sollte sich unter Druck gesetzt fühlen, dauernd Lust auf Sex zu haben.

    Aber, wie hier ja auch zurecht schon mal in Bezug auf die Pille bemerkt wurde, ist es halt offensichtlich bisher eher fast der Regelfall, dass sich ÄrztInnen eher zu wenig als zu viel für die Libido ihrer Patientinnen interessieren.
    Und während es seit Jahren Viagra und Co für ein männliches Patientenklientel auf dem Markt gibt, eben genau weil die männliche Libido, bzw. der Verlust derselben, ganz selbstverständlich sehr wohl als Problem gesehen wird, wird in Frage gestellt ob die sexuelle Lust der Frauen überhaupt so schrecklich wichtig ist.
    Ich hoffe, dass Frauen, die, weil sie unter Libidoverlust leiden, zum Arzt gehen, nicht gesagt bekommen: „Mei, sooo oft müssen’S ja auch nicht Sex haben. Des hat Ihnen doch bloß die Pharma Industrie eingeredet, dass Sie gern wieder mehr Lust auf Sex hätten. Des is ja jetzt so ein neumodisches Schnickschnack-Ding, dass Frauen auch Orgasmen wollen. Früher hat’s des nicht gegeben.“

  2. Ariane sagt:

    Da die überwiegende Mehrheit der sexuell aktiven Frauen die Pille nimmt, und die Pille die Libido stark runtersetzt (Berichte und eigene Erfahrungen), ist Heilmittel Nr.1, die Pille abzusetzen.
    Es ist nur zu befürchten, dass das keiner Frau geraten wird, sondern ihr ein Medikament für die Libido verabreicht wird. Da verdient die Pharmaindustrie dann noch einmal…

  3. Miriam sagt:

    @ Ariane: Ich glaube, Grund Nr. 1 für Libidoverlust sind die Wechseljahre…
    Ich halte es für ein Vorurteil, das Frauen in der postmenopausalen Phase keinen Sex mehr haben möchten…

  4. Ungeheuer sagt:

    Steht nicht in den Pullis von „one million bucks“ (in englisch) auf der Waschanleitung: frag deinen Vater… oder so? Hab den Pulli leider nicht hier..fand ich aber gut..

  5. Patricia sagt:

    Selbst die Merkel-Barbie trägt einen Hauch Rosa. Ist eine witzige Idee für die Spielwarenmesse. Keine Ahnung, ob kleine Mädchen gerne Bundeskanzlerin spielen wollen. Ich glaube, Astronatinnen kommen besser an.

  6. Chip sagt:

    Der Slogan zur Angela Merkel Barbie (und zu dem ganzen Barbie wird 50 Kram)
    „Du bist eine Puppe.Dann leb auch wie eine.“

    mhmmm nein, eher nicht, ich bekomm in Plastikpappboxen immer Platzangst.