Kopfgeburt

von Anna

Heute morgen fand ich dieses photoshopdisaster:

Das ist Kimora Lee Simmons. Sie bewirbt hier ihr eigenes Produkt (ein Parfüm). Mit ihrem eigenen Kopf. Aber nicht mit ihrem eigenen Körper.

(über photoshopdisasters bzw. jezebel.com).




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Dienstag, 6. April 2010 um 10:02 Uhr unter Körper. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



7 Kommentare

  1. Patrick sagt:

    Vielleicht bin ich verrückt, aber der linke Körper gefällt mir viel besser als der rechte, der ist mir zu lang und dünn. Also auch noch kontraproduktiv.

  2. bloghouse sagt:

    vermutlich glaubt niemand, dass die rechte „echt“ ist.
    glaubt ja auch niemand, dass cola gesund ist.

    oder?

  3. Lori sagt:

    @Patrick: Nein, du bist nicht verrückt, mir gefällt sie links auch besser.
    Würde mich mal interessieren, ob sie davon gewusst hat (oder sogar selbst angeordnet hat?), dass ihr Körper so verschlankt wird, immerhin geht´s ja um ihr eigenes Produkt.
    Auch wenn man gephotoshopte (was für ein Wort^^) Bilder schon fast gewöhnt ist, wurd es auf diesem Bild wirklich heftigst übertrieben. Besonders „flirty“ oder „sexy“ wirkt sie mit so einem magersüchtigen Körper nicht.

  4. Hans sagt:

    Sieht wirklich sehr unnatürlich aus auf dem rechten Bild, die Beine gehen noch aber die Taille sieht sehr seltsam aus ;)

  5. E*phi sagt:

    Sieht irgendwie aus, als hätte jemand ihren Kopf auf Barbies Plastikkörper montiert.
    Würde mich auch sehr interessieren, auf wessen Wunsch hin das gemacht wurde.
    Ich versteh’s einfach nicht.

  6. steve, the pirate sagt:

    Wie schon bei photshopdisaster in den Kommentaren angesprochen:
    Im rechten BIld neben dem linken Knie: „To be me“

  7. Frl.Laut sagt:

    Sieht sie das nicht selbst? Was treibt eine erwachsene Frau dazu, ihren eigenen Körper so zu verläugnen? Ein Wunder, dass das Gesicht das eigene ist… traurig.