Happy Ada Lovelace Day!

von Charlott

Happy was?! Ada Lovelace war eine britische Mathematikerin und wird als eine der ersten Programierer_innen der Welt angesehen. Einmal im Jahr soll der nach ihr benannte Tag dazu genutzt werden um auf interessante Frauen aus den Bereichen Mathe, Informatik, Naturwissenschaft, und Technik hinzuweisen, diese vorzustellen und deren Wirken in den Mittelpunkt zu rücken. Auf der Seite Finding Ada, kann jede_r eigene Beiträge einreichen und so mit an einer großen Sammlung arbeiten.

Ganz passend ist das aktuelle Thema des an.schläge-Magazin „Gender und Naturwissenschaft“ mit der Überschrift Finding Ada Lovelace.  Online könnt ihr ein Interview mit Brigitte Ratzer von der TU Wien lesen, wo diese auch noch einmal bestärkt, wie wichtig es ist, dass es Vorbilder in diesen Gebieten gibt.

Wie die Anwendung von technischem Wissen für feministische Interventionen aussehen kann, seht ihr übrigens bei den Gewinnerinnen des All-Women-Hackathons vom letzten Wochenende. Diese haben ein Spiel mit dem Namen „Period Quest“ erdacht, welches Mythen und Tabus rund um das Thema Menstruation direkt angeht. Programmiert haben sie ein Level dieses Spiels: Cuterus Leaks!




Tags: , , , , ,

Eintrag geschrieben: Dienstag, 15. Oktober 2013 um 15:31 Uhr unter Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.