Sind Grips und Macht unsexy?

von Susanne

Das Männermagazin FHM kürte die „100 Unsexiest Women In The World“ – heraus kam eine höchst erstaunliche Liste. Denn es befinden sich Damen wie Britney Spears, Lindsay Lohan, Anne Will, Sarah Jessica Parker oder Charlotte Roche darauf, aber auch – natürlich? – Hillary Clinton, Alice Schwarzer und Angela Merkel. sueddeutsche.de kommentierte (in einer recht witzigen Bildergalerie) knapp: „Bleibt die Erkenntnis: Grips und Macht sind unsexy.“




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 28. März 2008 um 19:46 Uhr unter Gewalt, Medienkritik. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



16 Kommentare

  1. Maxitaxi sagt:

    Was wirft diese Liste für ein Bild auf die Männerwelt!!!!!
    Wir Frauen sollten möglichst gut aussehen und sonst nichts. Bloß nicht zu klug und zu mächtig sollten wir sein und auch nicht das Leben und unsere Sexualität etwas wilder ausleben, indem wir auf Parties gehen, trinken, tanzen und uns die Männer bloß zum Vergnügen „nehmen“. Adrett aussehen und die Klappe halten reicht. Bloß schade dass es Frauen nicht bei Ikea gibt!
    Ist zwar nichts was wir nicht schon wussten, aber hey, die Hoffnung dass es nur Vorurteile waren, dass die Männer ihr Idealbild ein wenig angepasst hätten, war da.

  2. Aries sagt:

    Es ist die FHM.
    Das blatt wird gelesen von opfern der Großen Gehirnwäsche (TM), die sich noch nicht emanzipiert haben.
    Also nix drauf geben.

  3. Maxitaxi sagt:

    Klar spricht es für sich dass es sich um eine Studie des FHM Magazins handelt, ebenso spricht es aber für sich dass FHM im deutschsprachigen Raum mit 200.000 Heften/Monat laut wiki das auflagenstärkste sog. Männermagazin ist und der Durchschnittsleser nicht etwas ein Kind der 50er, sondern mit 27 Jahren ein Kind der 80er ist…

  4. Tastentiger sagt:

    Also viele der Frauen stehen mit Recht auf der Liste (nehmen wir aber mal Anne Will, Sarah Jessica Parker, Nicole Kidman und Charlotte Roche aus der SZ Bildergalerie raus). Und ich mag starke, emanzipierte Frauen die auf ihren eigenen Füßen stehen.
    Aber Amy Winehouse: ich finde Drogenopfer generell unsexy – oder steht ihr alle auf Pete Doherty? Das hat nichts damit zu tun das sie klasse singen kann. Oder Madonna: dieses bemühte „ich bin immer noch sooo knackig und sooo sexy und turne deshalb immer noch halbnackt auf der Bühne rum“ bewirkt inzwischen das genaue Gegenteil. Auch wenn ich Hella von Sinnen mag – sie ist einfach nicht sexy.

    Emanzipation ist für mich nicht, alles und jede gut (oder in diesem Falle sexy) finden zu müssen, nur weil von irgendwem der Emanzipationsstempel aufgedrückt wurde. Das einzige, was ich mich bei so einer Liste frage ist: wer braucht sowas?

  5. Aries sagt:

    Das auflagenstärkste männermagazin, nach zahlen, ist die c’t.
    http://www.heise.de/ct/

    Und der erfolg der FHM beweist nur dass auch heute noch die erziehnung von jungen männern abläuft wie in den 50er jahren.
    Case closed.

  6. Maxitaxi sagt:

    Schon recht, da scheint im wikiartikel das ct nicht als männermagazin, sondern als computerzeitschrift zu gelten. ist ja auch alles eine frage der definition.

  7. Azundris sagt:

    Aries, c’t, Männermagazin? Gibt’s Dich auch in schlau?

  8. Goofos sagt:

    Und wie würde die „Liste der unsexiest Man in the World“ aussehen?

    Ich kann mich zumindest noch an eine „Liste der sexiest Man“ erinnern, mit dem Ergebnis „Geld macht eben doch Sexy!“

  9. deraffe sagt:

    Wir Frauen sollten möglichst gut aussehen und sonst nichts. <– das diese aussage etwas mit der liste zu tun hat bezweifle ich stark. wieso wird hier von frauen wenn es um sexy = attraktiv geht, soviel von schönheit gesprochen? das ist doch nicht das gleiche. und zudem bleibt der subjektive schönheitsbegriff doch bitte teil der freiheit eines jeden. amy winehouse ist sicher nicht die unattraktivste frau wegen ihrem aussehen, sondern vielmehr ihrer drogensucht wie schon von Tastentiger erwähnt. deshalb, wozu soll das gut sein? die liste, die reaktion ist doch überflüssig.

  10. Maxitaxi sagt:

    Das würde mich auch mal interessieren…

    Mmh, soweit ich mich entsinne waren die Sexiest Men fast ausnahmelos Schauspieler und sahen gut aus. Klar haben die auch Geld, aber das haben wohl alle einigermaßen bekannten Personen.

    Für das Ergebnis „Geld macht eben doch sexy!“ müssten es schön Männer wie Bill Gates, Steven Jobs, Bush uvm sein. Aber die waren, wenn ich nicht irre, nicht in der Liste.

  11. Nils sagt:

    Hmm. Wenn alle einigermaßen bekannten Personen Geld und macht haben, und eben diese Eigenschaften unsexy sein sollen – Dann ..

  12. Goofos sagt:

    Die waren vielleicht nicht auf den ersten zehn Rängen ;>

  13. Nils sagt:

    Da wird doch eher Sympathie bewertet. „Grips und Macht sind unsexy“ – Wo ist dann Condoleeza Rice in der Liste?

    Ach, wie feministische Stereotypen immer und immer wieder aufgebrüht werden..

  14. Nils sagt:

    Grips: Und was haben dann Britney Spears und Alice Schwarzer in der Liste verloren? ;)

  15. Aries sagt:

    Aries, c’t, Männermagazin? Gibt’s Dich auch in schlau?

    das war mit augenzwinkern… mach ich demnächst immer artig dahinter ;););););););) [übrigens stammt der spruch auflagenstärkstes männermagazin sogar aus deren eigenwerbung]

  16. Azundris sagt:

    «übrigens stammt der spruch auflagenstärkstes männermagazin sogar aus deren eigenwerbung»

    *Seufz*. Da haben sie dann aber ins Klo gegriffen. Jedenfalls wenn das mehr war „so’n Pseudozitat, in einem Editorial, ’97.“