Geschenkideen für FeministInnen

von der Mädchenmannschaft

Weihnachten steht vor der Tür! Und wir haben wunderbare Geschenke von und für FeministInnen gesammelt:

Einen feministischen Kalender für das neue Jahr gefällig? Hier sind zwei tolle Kalender, die euch im nächsten Jahr begleiten könnten:

Illustration des Mädchenkalenders, verschiedene Gesichter in sechs-eckigen WabenDer zum zweiten Mal erscheinende Mädchenkalender, der ins Leben gerufen wurde, um Frauen und Mädchen zum Thema Gewalt zu sensibilisieren, beinhaltet neun Statements von bekannten Frauen zum Thema „Gewaltfreie Beziehung und für ein selbst bestimmtes Leben“. Der Kalender wird ab sofort in Mädchenberatungsstellen zur Verfügung gestellt und kann direkt bei proFRAU Cover des queer-feministischen Kalenders 2010 mit Schnurrbart zum Ausschneiden(office(at)profrau.at) für nur vier Euro (inkl. Versandgebühr) bestellt werden.

Der queer feministischer Kalender für sieben Euro wird von der queerfeministischen Aktions-Gruppe RIOT SKIRTS aus Bonn herausgegeben und ist ein Schmuckstück für Ladiez of all genders.

Bücher gehen immer. Und diese hier besonders gut:

  • „Bitterfotze“ von Maria Sveland: Eine Abrechnung mit einer pseudo-emanzipierten Gesellschaft, in der die Durchschnittsfrau mit Kind, Mann und Job immer noch die Krise kriegt.
  • „Bodies“ von Susie Orbach: Ein grundlegendes Buch über unsere Vorstellung von Schönheit und Perfektion.
  • Mehr Buchempfehlungen findet ihr in unserer feministischen Bibliothek.

Oder wie wäre es damit: einem Jahresabo des Missy Magazines? Kann man sich selbst oder auch anderen schenken. Genauso wie ein Abo der österreichischen Kolleginnen von fiber. werkstoff für feminismus und popkultur.

Ganz besondere Geschenkideen bietet Oxfam Unverpackt an: Dort könnt Ihr Schulbildung für ein Mädchen, eine sichere Geburt, Kondome oder eine Ziege verschenken – all diese Sachen (und noch viele mehr!) werden im Namen des/der Beschenkten gespendet.

Für die beste Freundin, die sich im Club nicht deshalb am DJ-Pult rumtreibt, weil sie mit dem DJ knutschen will, sondern weil sie wissen will, wie das geht mit dem Plattendrehen: ein DJ-Kurs für Mädchen und Frauen von Rubinia DJ:

rubinia_dj_gutschein

Zum adventlichen Preis von 8 EUR inkl. Versand in Deutschland könnt ihr eine wunderbare Angela Davis Tasche (Very Limited Edition!!) bei uns erwerben und diese mit einer Menge Schokolade&Co füllen.

Helle Stoffumhängetasche mit schwarzem Aufdruck von Angela Davis

Auf Portalen wie Etsy.com lassen sich hervorragend selbstgemachte Feministinnen-Sachen shoppen. Zum Beispiel: „Don’t call me sweetie“-Armreif, „Not all bad girls wear black“-Buttons, „Vegan Feminist Bitch“-Beutel.

Don't call me Sweetie - durchsichtiger Armreif Pinker Button: Not all bad girls war black Schwarze Umhängetasche mit verschnörkelter rosa Schrift: Vegan Feminist Bitch

Und noch etwas für auf die Ohren: Neue CDs gibt es von Charlotte Gainsbourg, Martha Wainwright und Emily Jane White.

Charlotte Gainsbourg - IRMMartha Wainwright's Piaf Record Emily Jane White - Victorian America

Noch mehr Geschenkideen? Dann ab damit in die Kommentare!




Tags: , ,

Eintrag geschrieben: Donnerstag, 10. Dezember 2009 um 10:55 Uhr unter Inspiration, Mannschaftspost. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



17 Kommentare

  1. physikerin sagt:

    Da man natürlich nicht nur Frauen braucht, die als Journalisten und Soziologen oder Pädagogen die Missstände aufzeigen, sondern auch solche die an vorderster Front die Gleichberechtigung einfordern, sollten folgende ganz tolle Geschenke für Mädchen nicht vergessen werden, die schon viele Leben in meinem Bekanntenkreis beinflusst haben *schulterklopf*:

    Chemiebaukasten
    Physikbaukasten (seeeehr zu empfehlen!!!)
    Bücher von Kathy Reichs
    Karateanzug
    Boxhandschuhe (eine Bekannte ist mittlerweile Landesweit erfolgreich, nachdem ich sie auf die Idee gebracht habe)

    Eine frohe Weihnachtszeit!

  2. Neeva sagt:

    Und für den Alltag:
    Ein ordentliches Taschenmesser

  3. Katharina sagt:

    Physikbaukasten ist eine super Idee! Damit habe ich damals aus
    Blumentöpfen eine kleine Enterprise zusammengebastelt, deren
    Propeller (!) sich solarbetrieben drehte… wie geekig kann man
    werden? :o)))
    Bin dann auch Physikerin geworden, übrigens.

  4. physikerin sagt:

    Enterprise mit Propeller? Großartig! Vor allem hat die Bullyparade das offensichtlich geklaut… Hatte das (T)Raumschiff nicht auch nen Propeller? Ich hab gerne Lego-Technikkram mit Propeller gebaut. Auch super als Geschenk geeignet, nebenbei.

  5. lena sagt:

    … ich verschenke nich den Physikbaukasten sondern das Transistorradio zum selber bauen an meine kleine Schwester …
    ist glaube ich genau so toll…

  6. 10000DANK! ihr famosen mädchenmannschafterinnen!

    Ich freu mich schon auf die kommenden djane-genarationen *;D

    vinylistische grüsse aus der schweiz
    *;- )herz djane mithras
    rubinia djanes | 1. DJ-schule für frauen
    |( o )/| | II=II | |( o )/|

  7. freundchen sagt:

    Angela Davis Tasche würd ich sogar als Mann nehmen.

    Okay ich oute mich als Symphatisant der Black Panther Party

  8. lemongras sagt:

    Den Mädchenkalender finde ich gut, da er ausschliesslich Mädchen abbildet, ohne störende Umwelteinflüsse.

  9. Tina sagt:

    http://www.oxfamunverpackt.de/frauen_stimme_schenken.aspx

    Geschenke von Oxfam Unverpackt sind ja eh alle klasse! Aber auch für Feministinnen ist was dabei: Eine Stimme für Frauen.
    Schauts euch an :)

  10. Anna sagt:

    Tina, hast du genau verstanden, was sich hinter dieser Stimme für Frauen (die ja btw nur eines der „Feministinnen-Geschenke“ ist) verbirgt? Ich nämlich nicht so richtig …

  11. Tina sagt:

    http://www.oxfamunverpackt.de/frauen_stimme_indien.aspx

    Soweit ich das verstanden habe (oder verstehen will) unterstützt das Geld die W8 (8 Women) bei ihren Aufgaben, Kampagnen, Zielen. -> Also bei dem Vorhaben, Bildung, medizinische Versorgung, etc. für Mädchen und Frauen in Entwicklungsländern erreichbarer zu machen/zu verbessern.

    Ich hoffe doch mal stark, dass das Geld nicht dem BM für Entwicklung zukommt. Das wäre arg schräg…oO

    Und ja, das ist nicht das einzige feministische Geschenk. Es gibt auch „Schulgebühren für ein Mädchen“, „Existenzgründung für Frauen“, „Eine sichere Geburt“ und vieles mehr! Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.
    (Auch in andere Kategorien als „Powerfrauen“ ;) )

  12. Anna sagt:

    Ah, danke, hätte ich mal noch genauer schauen müssen.
    Dass wir Oxfam Unverpackt oben schon verlinkt haben, hast du aber gesehen, oder? Ich hab letztes Jahr Bildung für ein Jahr verschenkt, dieses grüble ich noch, wen ich mit was beglücke…

  13. ijb sagt:

    Da die drei Musikhinweise doch ein bisschen traditionell sind und sehr in eine Richtung gehen, will ich die Gelegenheit ergreifen, noch zwei Musikempfehlungen beizusteuern, für die Leute unter uns/euch, die eher nach mutiger und offener Musik auf der Suche sind. Beide CDs sind zwar schon seit Anfang des Jahres erhältlich, aber da sie nicht so bekannt sind wie etwa Frau Gainsbourg, sind sie eigentlich noch immer neue Tipps:

    Das Duo Phantom Orchard wird 2010 eine neue CD veröffentlichen, erweitert um fünf weitere spannende Musikerinnen; sehr empfehlenswerte Musik:

    http://freejazz-stef.blogspot.com/2008/07/phantom-orchard-orra-tzadik-2008.html

    „(…) fantasievolle Klanggemälde aus dem musikalischen Kosmos von Zeena Perkins und Ikue Mori. So basieren die 11 Tracks natürlich hauptsächlich auf Moris Laptop-Electronica und Perkins Harfe, werden aber durch Percussion (neben Cyro Baptista insbesondere die steel drum von Josh Quillen) und Maja Ratkjes Stimme („omni“) erweitert. Die surreale, traumhafte Atmosphäre oszilliert zwischen schön und anmutig auf der einen Seite und chaotisch und düster (…) auf der anderen. Anziehend ist die Musik auf „orra“ durch die sorgsame Ausbalancierung zwischen avantgardistischen Sounds und schönen Melodien. Könnte auch als Soundtrack für einen David-Lynch-Film herhalten.“

    Die norwegische Komponistin und Musikerin Maja Ratkje veröffentlichte eine Art Überblick über einige ihrer Kompositionen zwischn 1997 und 2007:

    http://www.themilkfactory.co.uk/st/2008/08/maja-s-k-ratkje-river-mouth-echoes-tzadik/

    http://www.allaboutjazz.com/php/article.php?id=30094

    „For those familiar with Ratkje, River Mouth Echoes is a fine consolidation; for those new to this courageous young explorer it’s a thrilling introduction to an artist whose importance is just beginning to be felt.“
    //
    „As part of Tzadik’s ongoing Composer series, this album highlights the many sides to Maja Ratkje’s approach to sound. Ranging from her vocal work to her manipulation of recorded sound and all the way up (or down depending on your views) to her writing for other musicians. The versatility and flair she employs throughout this album, and indeed her career, is staggering. Even within a piece she shows more originality than many composers in a lifetime.“

  14. […] ich eben bei Mädchenmannschaft entdeckt: Weihnachtsgeschenke für Feministinnen. Vom Buch “Bitterfotze” bis zum […]

  15. Ava Odoemena sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis auf den bizarren Spendenshop von Oxfam, das setzte gleich einen Eintrag auf Veganes Auge:

    http://veganesauge.wordpress.com/2009/12/28/blut-und-schreie-verschenken-mit-oxfam-deutschland/

  16. […] bietet die Website Mädchenmannschaft! Im Bild ein Geschenk-Gutschein für einen DJane-Kurs von rubinia […]