Feminismus: Sieht so aus

von Susanne

Ach, dieses Video macht mir so gute Laune. Vor allem hab ich mich gefreut, gleich drei Hauptdarsteller meiner Lieblingsserie „Ugly Betty“ zu entdecken: America Ferrera, Ana Ortiz und Eric Mabius. Aber auch noch ein paar andere Prominente „outen“ sich hier als Feministin oder Feminist:

Der Film gehört zur Kampagne „This is What A Feminist Looks Like“ der Feminist Majority Foundation. (Die coolen T-Shirts kann man übrigens hier kaufen.)

Über Feministing




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 4. April 2008 um 15:22 Uhr unter Aktivismus. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



20 Kommentare

  1. doro sagt:

    herrlich, macht wirklich gute laune :D

  2. anika sagt:

    wundervoll

  3. Judith sagt:

    ach wie schön!

  4. Nils sagt:

    „guys, we´ve been in charge for alike 10,000 years, and you pretty much see the job we´ve done“

    Sexistische K*cksch**sse

  5. savvalis sagt:

    Geht’s hier um Knut bei dem ganzen Frohlocken hier?

  6. Nils sagt:

    ..nee, um Flocke ;)

  7. Christian Heier sagt:

    Langweilig. Dürfte einen enormen Abschreckungseffekt haben.

    @ Nils: Das von dir erwähnte Zitat ist nicht nur sexistisch, sondern weist außerdem auf beachtliche Minderwertigkeitskomplexe bei der Urheberin hin.

  8. Bastian sagt:

    Das Video ist großartig und macht sowas von guter Laune.

    @ Christian Heier: Das von Nils erwähnte Zitat stammt von Michael Moore, einem Mann also, und nicht, wie von Dir (ohne das Video gesehen zu haben?) vermutet, von einer Frau mit „beachtlichen Minderwertigkeitskomplexen“.

  9. Nils sagt:

    ..also entweder von einem Urheber der endlich eingesehen hat, daß seine Seele von Gebärneid zerfressen ist, oder von einem glühenden Verehrer der heiligen Jungfrau ;)

  10. Jacob sagt:

    Ääh das ist Ironie von Michael Moore..herrgott

  11. Thomas sagt:

    Eigentlich habe ich konsequente Gleichberechtigung – gender-mainstreaming – favorisiert. Bis etwas verunsichert wurde ich durch

    http://de.wikipedia.org/wiki/David_Reimer

    Ich habe EMMA dazu angeschrieben (Fr. Lisa Ortgies, frühere Moderatorin von frautv) jedoch keine Antwort erhalten.

    Vielleicht wäre es besser sich mit einigen Thesen von Esther Vilar auseinanderzusetzen oder ihr das Bundesverdienstkreuz zu verleihen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Esther_Vilar

    Vielseitigkeit kann nur gut sein und davon profitieren Alle. Ich praktiziere es ja auch. Ich möchte nicht nur einzelne Männerrechtspositionen wie http://www.manndat.de oder http://www.vafk.de verarbeiten sondern alle Facetten sehen und verstehen.
    Auch Eure.

  12. Thomas sagt:

    Vielen Dank fürs abdrucken.

    Meine Hauptposition ist : Ich lege nicht wert darauf Recht zu behalten, sondern WAHRHEITEN zu finden. Ich wünsche mir oft genug NICHT Recht zu behalten.

    Also freue ich mich auch über Widerspruch.

    Versteht mich nicht falsch. Ich kann und will nicht schlecht über Frauen denken. Meine Tochter ist eine.

    Ich hatte vor kurzem ein Fax an FÜR SIE geschrieben mit einer Anerkennung für ihre Position „Väter sind wichtig für ihre Töchter“. Als Dankeschön habe ich eine Kaffeemaschine gewonnen.

  13. Das Video ist doch absolut witzig. Mehr davon.

  14. Azundris sagt:

    «Als Dankeschön habe ich eine Kaffeemaschine gewonnen.»

    Jaaaaa, das wird Dir hier eher nicht gelingen, glaube ich.

  15. @Thomas: Mütter sind auch wichtig für Töchter.

    PS: Die Mutter Deiner Tochter ist/war doch auch eine Frau, oder hast Du für Dich eine andere Alternative gefunden? Nur mal so nachgefragt ….

  16. Thomas sagt:

    @Bernd : Du hast vollkommen Recht. Meine Ex-Freundin macht sicherlich als Alleinerziehende den Löwenanteil. Den unproblematischen Umgang rechne ich ihr hoch an. Die Wichtigkeit der Mutter ist selbstverständlich und gesellschaftlich akzeptiert. Väter müssen da m.E. noch etwas Überzeugungsarbeit leisten.

    Ich würde zwar sehr gerne, kann mir jedoch den o.g. Video auf der Arbeit leider nicht ansehen.
    Ich habe für die o.g. Fragen keinen anderen Titel gefunden. So kommt es wohl vor als wäre mein Post nicht ganz passend zum Thread – ich bitte um Entschuldigung.

    Die Betreiberinnen könnten mir hier berechtigterweise den Vorwurf machen die Netiquette nicht ganz beachtet zu haben. Ich arbeite dran.

    Hast Du/Ihr dennoch ein paar Statements zu den Fragen?

    Bis Montag. Schönes Wochenende an alle Engagierten!
    Thomas

  17. Ähm Thomas, was für Fragen? Ich sehe ein paar Links aber keine ausgeschriebenen Fragen.

    Wahrheiten wirst Du wohl selten finden, allenfalls Ideen wie Du Dein Leben zufreidener gestalten kannst oder neue Sichtweisen um Dein und anderer Verhalten ansehen kannst. Der Rest ist mehr oder weniger selbst zu erledigen.

  18. […] der This Is What a Feminist Looks Like Initiative, über die wir bereits hier und hier berichteten, hat die Autorin des US-amerikanischen feministischen Mütterblogs blue milk unter der […]