Feminismus ein Gesicht geben

von Helga

Patrick Stewart in einem T-Shirt mit der Aufschrift This is what a feminist looks like

Bild über Fawcett Society

“This is what a feminist looks like” oder „So sieht ein_e Feminist_in aus“ -über die gleichnamigen Kampagnen in Österreich und den USA hatten wir schon berichtet. Auch in Großbritannien haben viele Prominente sich als Feminist_innen geoutet und das von der Fawcett Society dokumentieren lassen.

Darunter ist etwa Sir Patrick Stewart, der ehemalige Kapitän des neuen Raumschiffs Enterprise. Er setzt sich seit Jahren gegen häusliche Gewalt ein und erzählte im britischen Guardian, wie er als Kind miterlebte, dass sein Vater seine Mutter verprügelte. Und wie selbst Polizei und Rettungshelfer, statt zu helfen, sie selbst dafür verantwortlich machten.

Absolut wunderbar ist auch Jocelyn Jee Esien, die mit ihrer selbst-geschriebenen Comedy-Show “Little Miss Jocelyn” schon vor Jahren zeigte, dass Frauen komisch sein können. Sie war außerdem die erste schwarze Frau die jemals im us-amerikanischen oder britischen Fernsehen eine eigene Sketchsendung bekam.

Jocelyn Jee Esien in einem T-Shirt mit der Aufschrift This is what a feminist looks like

Bild über die Fawcett Society




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Mittwoch, 1. Dezember 2010 um 19:41 Uhr unter Inspiration, Zeitgeschehen. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



5 Kommentare

  1. Autofocus sagt:

    Hach, da schlägt mein Trekkie-Herz gleich höher!

  2. Sabrina sagt:

    Make it so! :D

    Schöne Aktion!

  3. Knete sagt:

    Ich will auch so ein T-Shirt haben!

  4. Tobias sagt:

    #2 (Sabrina) hat mir meinen One-Liner weggenommen. Unverschämt!

  5. Mars sagt:

    wo bekommt man denn diese T-Shirts her? :-)