Facebookspeak und Recht feministisch untersucht – die Blogschau

von Helga
Dieser Text ist Teil 126 von 295 der Serie Die Blogschau

Die Missy hat eine neue Gastbloggerin. Maria Wersig (schon einmal in den WWW Girls vorgestellt) bloggt zu Recht und Geschlecht. Schon der erste Beitrag macht Lust auf mehr!

Unterwäsche, T-Shirt, Pulli … die Liste der Kleidungsstücke die wir täglich am Körper tragen ist lang. Grund genug, eine feministische Perspektive aufs Klamotten kaufen zu entwickeln. Mehr dazu auf post_gedanken.

Abtreibungen sind in Polen derzeit nur in wenigen Fällen wie nach eienr Vergewaltigung erlaubt. Die Forderung einer Bürger_inneninitiative nach einem Kompletverbot scheiterte jetzt knapp im Parlament. Ein Gegenvorschlag zur Liberalisierung des Gesetzes scheiterte ebenfalls, so dieStandard.at.

Luise Pusch hat sich nicht nur bei Facebook angemeldet – nun untersucht sie in ihrem Blog das „Facebookspeak“, bzw. die deutschen Übersetzungen auf Genderaspekte.

Letzte Woche berichteten wir von einem Beschwerdebrief an Kinderspielzeughersteller Jako-o. Inzwischen ist die Antwort angekommen, heißt es auf Manu bloggt. Die im Katalog vorhandene Gendersubversivität (Jungen rocken Showbühnen und belegen Brötchen!) hatte Moritz anscheinend nur nicht mitbekommen… Vor dem nächsten Katalog darf er dann den „Produktmanagern, Fotografen und Grafikern“ bei der Arbeit zusehen.

Um „Religion und Männlichkeiten in der Moderne. Neue interdisziplinäre und transnationale Forschungsperspektiven (18. bis 20. Jahrhundert)“ geht es in Jena vom 14. bis 16. September, so das ZtG Blog. Die Anmeldedeadline ist aber bereits der 6. September!

Die Wiener ARGE Dicke Weiber trifft sich wieder – am 9. September in der FZ-Bar.

Am 18. September behandelt der Münster-Tatort „Zwischen den Ohren“ das Thema Intersexualität. Die Kritiker_innen sind mittel bis stark begeistert, zwischengeschlecht.info bleibt erstmal gespannt.

Für eine bessere Vernetzung der (feministischen) Blogosphäre listen wir jede Woche auf, was unsere deutschsprachigen Kolleginnen und Kollegen über die Woche so melden und tun. Haben wir etwas vergessen oder übersehen? Kennen wir dein brilliantes Blog etwa noch gar nicht? Dann sag uns bitte Bescheid!




Tags: , , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 3. September 2011 um 10:08 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.