Europas „falsche“ Babys

von Susanne

Jetzt wird auch schon in Amerika über die europäische „Demografiekatastrophe“ gesprochen. Und man mag es kaum glauben: Die Diskussion ist dort sogar noch einen Tick abgedrehter als hierzulande, religiöse „profamily“-Aktivisten beschören den Untergang Europas, weil es zu wenig weiße Babys gäbe – Schuld daran seien vor allem Verhütung, Abtreibung, Scheidung, der Feminismus und die Karrieren von Frauen. Die Publizistin Kathryn Joyce schreibt im Nation Magazine über die Debatte. Und hier gibt es noch einen Videobeitrag zum gleichen Thema.

Über Feministing




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Dienstag, 19. Februar 2008 um 12:12 Uhr unter Familien_politik. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



Nicht kommentierbar.