Eine explizite Blogschau: Sex, Begehren und Schönheitsbilder

von Helga
Dieser Text ist Teil 150 von 242 der Serie Die Blogschau

Schön, schlank, fit – alles relative Kategorien stellt Nur ein Blog! fest mit Blick auf Sportlerinnen in der Sports Illustrated.

1000 Kreuze in die Spree berichtet aus Münster: dort waren christliche Fundamentalist_innen und Rechtsextreme gegen das Recht auf Abtreibung auf die Straße gegangen, wurden aber von der Gegendemo kreativ begleitet.

Jeden Tag zerplatzt die Bubble“ – LisaCalisa beschreibt im mädchenblog die Grantwanderung zwischen queerer Filterbubble auf der einen Seite und dem sexistisch-homophoben Alltag überall anders.

In den USA werden Frauen im „War on Women“ nun aktiv, berichtete das Mama Blog. Politiker, die Planned Parenthood das Geld für Untersuchungen bedürftiger Frauen streichen wollen, werden auf ihren Facebookseiten mit Fragen zu Menstruationsbeschwerden und Pilzinfektionen überhäuft.

Das Spiel Dortmunder BVB gegen Werder Bremen letztes Wochenenede wurde von homophoben Plakaten überschattet. Metalust & Subdiskurse reloaded nimmt sich der Diskussion um „Political Correctness“ an und den weißen, heterosexuellen Männern, die genau wissen, wann Rassismus, Sexismus und Homophobie vorliegen und wann nicht.

Noch mal die Schmerzensschmerz-Debatte: anarchie & lihbe erinnert daran, dass das Zeigen von Gefühlen Frauen bis heute zum Nachteil gereicht. Und dass neu-entdeckte Schmerzensmänner ihre Gefühle nun oft genug genau denen gegenüber ausleben, die es selbst nicht können.

Freude bei der Denkwerkstatt! Endlich ein Film über weibliches Begehren. “Turn Me On, Dammit“! kommt (natürlich) aus Norwegen.

Eine schöne Geschichte übers Begehren hat auch Wir lieben Konsens diese Woche. Und auch ryuus Hort setzt sich damit auseinander.

Apropos: Besser Lesen hat „Lady Chatterley“ gelesen. Als Charakterstudie zu empfehlen, als erotische Literatur eher nicht.

Die Tilde ärgert sich über das gedankenlose „Diagnostizieren“ von Identitätsstörungen in Musikrezensionen und empfiehlt Literatur zum Weiterbilden.

Andere Zeiten, andere Sitten. Die Fuckermothers über Ratschläge für stillende Mütter in den zwanziger Jahren.

Für eine bessere Vernetzung der (feministischen) Blogosphäre listen wir jede Woche auf, was unsere deutschsprachigen Kolleginnen und Kollegen über die Woche so melden und tun. Haben wir etwas vergessen oder übersehen? Kennen wir dein brilliantes Blog etwa noch gar nicht? Dann sag uns bitte Bescheid!




Tags: , , , , ,

Eintrag geschrieben: Samstag, 24. März 2012 um 10:57 Uhr unter Verlinkt. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



4 Kommentare

  1. Ron sagt:

    Mal ‘ne Frage zur Blogschau: Würdet ihr sagen, dass man eine solche Blogschau auch mit Blogs aus ganz Europa machen könnte? Oder anders gefragt: Gibt es sowas wie eine feministische europäische Blogosphäre mit Blogs in verschiedenen Sprachen, die sich gegenseitig verlinken, miteinander diskutieren oder auch Sachen zusammen machen?

  2. let sagt:

    Das finde ich ist eine sehr interessante Frage. Ich nehme aber an eher nicht, da durchschnittliche Europäer_innen wohl nicht mehr als 2 Sprachen (Muttersprache + Englisch) passabel sprechen / lesen.
    Eine wirklich eng vernetzte (feministische) Blogosphäre bräuchte jede Menge Übersetzungsarbeit. Oder alle müssten auf Englisch schreiben, was aber aus mehreren Gründen doof ist. Aber wenigstens eine europaweite Linkliste mit “relevanten” Blogs wäre doch eine tolle Sache, auch wenn niemand alle Blogs lesen kann?

  3. Helga sagt:

    @Ron: In diese Richtung haben wir schon nachgedacht, aber unsere Sprachkenntnisse sind über das Englische hinaus begrenzt, wie auch unser Wissen über weitere feministische Blogs in Europa. Debatten müssten schon auf Englisch geführt werden und dann ggf. in die jeweiligen Sprachen weiter übersetzt – das ist viel (Koordinierungs)arbeit. Ich fände es aber großartig, wenn jemand das mal anfängt!

  4. Angelika sagt:

    ich habe zB hier mehrere blogs auch aus anderen europ-/ländern gefunden und dann über diese blogs weitergeschaut (wobei zB ich ausser englisch noch italienisch und französisch lese, wenn ich dann noch zeit habe bzw mir nehmen kann) :
    http://women-web.blogspot.de/