Angela Davis in Frankfurt und in eurem Zimmer

von Charlott

Zum aktuellen Wintersemester hat das Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse in Frankfurt am Main die Angela Davis-Gastprofessur für internationale Gender und Diversity Studies eingerichtet. Und wer könnte diese besser als erstes besetzten als Angela Davis selbst?

Für die Frankfurter Rundschau hat Hadija Haruna ein eindrucksvolles Porträt über die Wissenschaftlerin und Aktivistin geschrieben. Haruna schreibt über Davis‘ Leben und Arbeiten im Civil Rights Movement, zum Thema Gefängnisse und das Zusammenspiel von Kategorien wie race, Klasse und Geschlecht. Sie zeigt auch, wie diese Kämpfe weiterhin relevant sind – ob in den USA oder in Deutschland.

Während der letzten zwei Wochen in Frankfurt hat Angela Davis Vorträge gehalten und ein Blockseminar zu „Critical Theory and Feminist Dialogues” gegeben. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es aber einen Trost. Die Antrittsrede ist vollständig als Video online und kann jederzeit angeschaut werden.

Ein weiterer Tipp aus dem Mädchenmannschafts-Archiv: Angela Davis‘ Analyse zu Assata Shakur, race und Terrorismus.




Tags: , , , , , , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 13. Dezember 2013 um 9:00 Uhr unter Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



2 Kommentare