100. Geburtstag von Mary Blair

von Nadia

(c) Loren Xavier, FlickrDie Disney-Varianten von Cinderella, Peter Pan oder Alice im Wunderland: Sie alle stammen aus der Feder der US-amerikanischen Grafikerin Mary Blair, die heute ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. Selbst drauf gekommen bin ich nicht, aber das google-doodle von heute würdigt die Frau, die (anscheinend ohne phänomenal berühmt zu werden) viele Zeichentrickklassiker schuf. Es lohnt von daher nochmal, sich ein paar der Disney-Figuren auf dem Papier anzuschauen – allein die Grinsekatze aus „Alice im Wunderland“ ist es wert.




Tags: , , ,

Eintrag geschrieben: Freitag, 21. Oktober 2011 um 10:12 Uhr unter Inspiration. RSS 2.0. Weder Kommentare, noch Pings erlaubt.



Anzeige



7 Kommentare

  1. kiturak sagt:

    Ich weiß nicht! Einerseits, Frechheit, dass niemand sie kennt. Andererseits fühl ich mich unwohl dabei, die Gestalterin eines Produkt kritiklos zu loben, das immerhin Heteronormativität, Sexismus und rassistische Vorstellungen von (immer weißer!) weiblicher Schönheit verbreiten geholfen hat von einer unglaublich einflussreichen Plattform.

  2. TheRealMaren sagt:

    Man kann sich auch einfach mal an schönen Zeichnungen erfreuen. :)
    Und Alice hab ich als kleines Mädchen sehr geliebt.

  3. kiturak sagt:

    Man kann auf einem feministischen Blog aber auch einfach mal drüber nachdenken, was die schönen Zeichnungen so alles bewirken.

    Und, Moff’s Law-fail.

  4. Nadia sagt:

    @kiturak:
    Stimme zu. Die disneyfizierte Welt ist selbstredend nicht unproblematisch.
    Werde zusehen dass ich da (kenntlich gemacht) noch einen Edit einfüge.

  5. Frau Doktor sagt:

    Wenn ich die biographischen Notizen über Mary Blair richtig verstanden habe, hat sie keine konkreten Figuren entworfen oder Geschichten entwickelt, sondern ist stilprägend für den Look der Disney Filme gewesen, da sie für Farbschemata und Design-Konzept (mit-)verantwortlich war.
    Der (das?) Google Doodle zu ihrer Ehre ist mir ein bisschen zu klischee-mädchenhaft geraten, vor allem nachdem ich mir ein paar Sachen angesehen habe, die Mary Blair in ihrer großen Zeit bei Disney verantwortet hat. Schaut euch mal die Bildergalerien zu Cinderella und Alice in Wonderland hier an: http://magicofmaryblair.com/mary-gallery.htm
    oder das hier: http://www.youtube.com/watch?v=CTiDk4VGhFI&NR=1

  6. Nadia sagt:

    Verpenne den Edit immer wieder, deswegen hier & heute schon mal weiterführend:
    http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Veronique.Vonier/src/bdgm.html (Interessantes zur Repräsentation von Gender in Disneyfilmen).